Angebote zu "Heinz" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Heinz
4,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Heinz ab 4.9 € als gebundene Ausgabe: Fast alles über deinen Vornamen. Aus dem Bereich: Bücher, Geschenkbücher,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Heinz Erhardt - Das Beste, 3 DVD
11,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Drillinge an Bord: Heinz, Eduard und Otto Bollmann sind zwar recht unterschiedliche Charaktere, hausen aber friedlich und gesellig in einer gemeinsamen Wohnung. Heinz, das Küken versorgt den gemeinsamen Haushalt, er kocht und näht, während Otto als Werbetexter und Eduard als Chorsänger die Brötchen verdienen. - Mein Mann das Wirtschaftswunder: Das wäre ein gefundenes Fressen für die Presse, wenn bekannt würde, das Alexander Engelmann, Boss der Engelmann-Werke, Wirtschaftskapitän und Alleininhaber eines der größten Konzerne, dass dieser Engelmann im Krieg der Fahrer des Zahlmeisters Paul Korn war....ein schlechter Fahrer übrigens. - Vater, Mutter und neun Kinder: Sie sind eine glückliche Familie, die Schillers in Einbeck. Vater, Mutter und 9 Kinder bevölkern das alte, spitzgiebelige Fachwerkhaus am Marktplatz, und der ehrbare Familienvorstand hat mit seinem großen Namensvetter nichts weiter gemeinsam als dem Vornamen Friedrich.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Georgica - Zeitschrift für Kultur, Sprache und ...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

InhaltArchäologie Lewan Tschilaschwili: Eine Inschrift auf dem Rand eines Kwewri aus NekresiGeschichte Giwi Gamrekeli: Der Orientfeldzug Julians und Georgien Eckard Hübner: Der Aufstieg der BagratidenNiko Dshawachischwili: Versuch zur Einführung einer georgischen Währung mit Unterstützung DeutschlandsEthnographie Paata Buchraschwili, Romanos Dolidse, Kevin Tuite: Interview mit Chewisberi Pilipe BaghiauriSprache Ute Rieger: Zur Silbenstruktur der georgischen Vornamen Yasuhiro Kojima: Die Fragepartikel tu im modernen Georgisch Heinz Fähnrich: Zur Lexik des "Lebens des Parnavaz"Folklore, Literatur Ioseb Kwiziani: Betkil (Eine swanische Volkssage) Elgudsha Dadunaschwili: Der Urtyp des Motivs des heimgekehrten Gatten Tamar Gogoladse: Zur Anmerkung eines ausländischen Kartwelologen über den Allegorismus eines Gedichts von Aleksandre CavcavazeSteffi Chotiwari-Jünger: Unbekannte Briefe Grigol Robakidses Schota Rustweli: Teile des Vepxistqaosani (Übersetzung und Nachdichtung von Maria Prittwitz)Kunst Giorgi Dshawachischwili: Am Beginn der georgischen Bildhauerkunst Nino Silagadse: Nochmals zu den ältesten georgischen Basiliken Irine Mamaiaschwili: Porträts historischer Persönlichkeiten des 15.-16. Jhs. in der Muttergotteskirche des Klosters GelatiRezensionen Vier Klassiker der alpinen Literatur im Kaukasus - Besprochen von Jens Jäger Chotiwari-Jünger, Steffi: Die Literaturen der Völker Kaukasiens - Besprochen von Ute RiegerVerzeichnis der Verfasser

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Heinz Erhardt - Das Beste von Heinz Erhardt  [3...
12,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

'Drillinge an Bord' Sie stehen vor einem dreiteiligen Spiegel. Sitzt der Anzug? Doch merkwürdig, da bewegen sich ein paar Herren im Spiegel, die sie kaum kennen, besonders in der Rückenansicht nicht. Da sind sie selbst, dreimal!!! Können sie sich vorstellen, das es sowas wirklich gibt? Nun in unserem Film ist Heinz Erhardt ein solcher Drilling, dem seine beiden Brüder zum verwechseln ähnlich sind. Heinz, Eduard und Otto Bollmann sind zwar recht unterschiedliche Charaktere, hausen aber friedlich und gesellig in gemeinsamer Wohnung. Heinz, das 'Küken', versorgt den gemeinsamen Haushalt, er kocht und näht, während Otto als Werbetexter und Eduard als Chorsänger die Brötchen verdienen. Doch auch Heinz ist pfiffig, er hat einen Werbevers Ottos (für Pickelcreme) einer von Eduards erfundenen Schlager heimlich zu einem Fernsehwettbewerb eingereicht. Prompt gewinnt der Schlager den ersten Preis: Eine 14tägige Luxus-Seereise zu den Kanarischen Inseln. Keiner möchte zurücktreten und so finden sie sich plötzlich alle drei in der Luxuskabine, als das Schiff ablegt. Das die Seereise nicht ohne Schwierigkeiten abläuft, versteht sich von selbst... Laufzeit: ca. 81 Min. Produktionsjahr: 1959 Regie: Hans Müller Darsteller: Peter Carsten, Paul Dahlke, Heinz Erhardt, Trude Herr, Günter Pfitzmann, Ann Smyrner, Ingrid van Bergen; 'Mein Mann, das Wirtschaftswunder' Das wäre ein gefundenes Fressen für die Presse, wenn bekannt würde, dass Alexander Engelmann, Boss der Engelmann-Werke, Wirtschaftskapitän und Alleininhaber eines der größten Konzerne, dass dieser Engelmann im Krieg der Fahrer des Zahlmeisters Paul Korn war - ein schlechter Fahrer übrigens. Jedenfalls behauptet das Paul , der jetzt Fahrer von Engelmann ist. Paul kümmert sich so ziemlich um alles, was das Privatleben von Engelmann betrifft, besonders aber um Julia, die 16jährige Tochter Alexanders, die in dem mutterlosen Haushalt wie eine zwar reizende, aber wilde Pflanze aufwächst: hübsch anzuschauen, aber äußerst stachelig. Eine Mutter muss her! Aber wie findet Engelmann eine Frau, die nicht nur auf die Millionen spekuliert? Das bei der Suche so einiges schiefgeht, versteht sich von selbst. Aber dank dem umsichtigen und besonnenen Paul wird doch noch die richtige Frau für Engelmann und geeignete Mutter für Julchen gefunden. Laufzeit: ca. 90 Min. Produktionsjahr: 1960 Regie: Ulrich Erfurth Darsteller: Heinz Erhardt, Cornelia Froboess, Helmut Lohner, Marika Rökk, Fritz Tillmann; 'Vater, Mutter und 9 Kinder' Sie sind eine glückliche Familie, die Schillers in Einbeck im Hannoverschen. Vater, Mutter und 9 Kinder bevölkern das alte, spitzgiebelige Fachwerkhaus am Marktplatz, und der ehrbare Familienvorstand hat mit seinem großen Namensvetter nichts weiter gemeinsam als den Vornamen Friedrich. Seines Zeichens ist Friedrich Schiller ein gutsituierter Bäcker- und Konditormeister, dem eine Berufung in den Vorstand der Handwerkskammer ersehntes Ziel und Erfüllung aller bürgerlichen Wünsche ist. Alle neun Kinder sind, wie man sagt gut geraten und bereiten den Eltern Freude. So könnte im Hause Schiller alles in Sonnenschein getaucht sein, wenn nicht auf Vater Friedrich der Alptraum eines schlechten Gewissens lasten würde. Kurz vor seiner Silberhochzeit schlittert er doch beinahe unfreiwillig in ein kleines Abenteuer mit einer munteren Dame, namens Lollo, das zwar mit einem Mordsrausch, aber völlig harmlos endet. Die pikante Geschichte wäre nie ans Licht gekommen, wenn sich nicht ausgerechnet seine Tochter Thea, das fixe Zeitungsmädchen, mit einem Skandal-Artikel über das flotte Doppelleben der Industriellen-Gattin Lollo ihre ersten journalistischen Sporen verdienen wollte. Aber Ehefrau Martha, die von der Affäre Wind bekommen hat, kann durch ihre verständnisvolle und frauliche Klugheit letztendlich doch noch die Geschichte geradebiegen, so daß auch Friedrichs Berufung zum Vorstand der Handelskammer nichts mehr im Wege steht. In weiteren Hauptrollen: Camilla Spira, Monika Ahrens, Erik Schumann und Willy Millowitsch Regie: Erich Engels Laufzeit: 91 Min. Produktionsjahr: 1958

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Heinz Erhardt - Das Beste von Heinz Erhardt  [3...
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Drillinge an Bord' Sie stehen vor einem dreiteiligen Spiegel. Sitzt der Anzug? Doch merkwürdig, da bewegen sich ein paar Herren im Spiegel, die sie kaum kennen, besonders in der Rückenansicht nicht. Da sind sie selbst, dreimal!!! Können sie sich vorstellen, das es sowas wirklich gibt? Nun in unserem Film ist Heinz Erhardt ein solcher Drilling, dem seine beiden Brüder zum verwechseln ähnlich sind. Heinz, Eduard und Otto Bollmann sind zwar recht unterschiedliche Charaktere, hausen aber friedlich und gesellig in gemeinsamer Wohnung. Heinz, das 'Küken', versorgt den gemeinsamen Haushalt, er kocht und näht, während Otto als Werbetexter und Eduard als Chorsänger die Brötchen verdienen. Doch auch Heinz ist pfiffig, er hat einen Werbevers Ottos (für Pickelcreme) einer von Eduards erfundenen Schlager heimlich zu einem Fernsehwettbewerb eingereicht. Prompt gewinnt der Schlager den ersten Preis: Eine 14tägige Luxus-Seereise zu den Kanarischen Inseln. Keiner möchte zurücktreten und so finden sie sich plötzlich alle drei in der Luxuskabine, als das Schiff ablegt. Das die Seereise nicht ohne Schwierigkeiten abläuft, versteht sich von selbst... Laufzeit: ca. 81 Min. Produktionsjahr: 1959 Regie: Hans Müller Darsteller: Peter Carsten, Paul Dahlke, Heinz Erhardt, Trude Herr, Günter Pfitzmann, Ann Smyrner, Ingrid van Bergen; 'Mein Mann, das Wirtschaftswunder' Das wäre ein gefundenes Fressen für die Presse, wenn bekannt würde, dass Alexander Engelmann, Boss der Engelmann-Werke, Wirtschaftskapitän und Alleininhaber eines der grössten Konzerne, dass dieser Engelmann im Krieg der Fahrer des Zahlmeisters Paul Korn war - ein schlechter Fahrer übrigens. Jedenfalls behauptet das Paul , der jetzt Fahrer von Engelmann ist. Paul kümmert sich so ziemlich um alles, was das Privatleben von Engelmann betrifft, besonders aber um Julia, die 16jährige Tochter Alexanders, die in dem mutterlosen Haushalt wie eine zwar reizende, aber wilde Pflanze aufwächst: hübsch anzuschauen, aber äusserst stachelig. Eine Mutter muss her! Aber wie findet Engelmann eine Frau, die nicht nur auf die Millionen spekuliert? Das bei der Suche so einiges schiefgeht, versteht sich von selbst. Aber dank dem umsichtigen und besonnenen Paul wird doch noch die richtige Frau für Engelmann und geeignete Mutter für Julchen gefunden. Laufzeit: ca. 90 Min. Produktionsjahr: 1960 Regie: Ulrich Erfurth Darsteller: Heinz Erhardt, Cornelia Froboess, Helmut Lohner, Marika Rökk, Fritz Tillmann; 'Vater, Mutter und 9 Kinder' Sie sind eine glückliche Familie, die Schillers in Einbeck im Hannoverschen. Vater, Mutter und 9 Kinder bevölkern das alte, spitzgiebelige Fachwerkhaus am Marktplatz, und der ehrbare Familienvorstand hat mit seinem grossen Namensvetter nichts weiter gemeinsam als den Vornamen Friedrich. Seines Zeichens ist Friedrich Schiller ein gutsituierter Bäcker- und Konditormeister, dem eine Berufung in den Vorstand der Handwerkskammer ersehntes Ziel und Erfüllung aller bürgerlichen Wünsche ist. Alle neun Kinder sind, wie man sagt gut geraten und bereiten den Eltern Freude. So könnte im Hause Schiller alles in Sonnenschein getaucht sein, wenn nicht auf Vater Friedrich der Alptraum eines schlechten Gewissens lasten würde. Kurz vor seiner Silberhochzeit schlittert er doch beinahe unfreiwillig in ein kleines Abenteuer mit einer munteren Dame, namens Lollo, das zwar mit einem Mordsrausch, aber völlig harmlos endet. Die pikante Geschichte wäre nie ans Licht gekommen, wenn sich nicht ausgerechnet seine Tochter Thea, das fixe Zeitungsmädchen, mit einem Skandal-Artikel über das flotte Doppelleben der Industriellen-Gattin Lollo ihre ersten journalistischen Sporen verdienen wollte. Aber Ehefrau Martha, die von der Affäre Wind bekommen hat, kann durch ihre verständnisvolle und frauliche Klugheit letztendlich doch noch die Geschichte geradebiegen, so dass auch Friedrichs Berufung zum Vorstand der Handelskammer nichts mehr im Wege steht. In weiteren Hauptrollen: Camilla Spira, Monika Ahrens, Erik Schumann und Willy Millowitsch Regie: Erich Engels Laufzeit: 91 Min. Produktionsjahr: 1958

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot